Ayelet Gundar-Goshen: “Lügnerin”

Ayelet Gundar-Goshen: “Lügnerin”

Schon nach wenigen gelesenen Sätzen war klar, dass dieses Buch zu meinen Highlights des Jahres zählen wird.
(mehr …)

Clémentine Beauvais: “Die Königinnen der Würstchen”

Clémentine Beauvais: “Die Königinnen der Würstchen”

Wenn mich in der Buchhandlung jemand nach einem witzigen Roman für eine 14jährige fragt, dann komme ich an meine Grenzen. Spannend, romantisch, dystopisch – kein Problem. Aber lustig, das ist nicht so einfach.
Mit “Die Königinnen der Würstchen” hat sich mein humorvolles Repertoire im Jugendbuch nun um einen Titel erweitert. Um einen sehr besonderen.
(mehr …)

Matthew Weiner: “Alles über Heather”

Matthew Weiner: “Alles über Heather”

Das Erste, das mir bei diesem Roman in den Sinn kam war, dass der Produzent und Drehbuchautor Matthew Weiner wie eine Art moderner Richard Yates schreibt, einen Schriftsteller, den ich sehr verehre. Das und die Tatsache, dass Weiner sich kurz zu fassen weiß, ohne an Tiefe zu verlieren, macht “Alles über Heather” zu einem brillanten Stück Literatur.
(mehr …)

Monatsrückblick – Oktober 2017

Monatsrückblick – Oktober 2017

Anna Woltz: “Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte”

Anna Woltz: “Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte”

Eine ganze Zeit lang wusste ich zwar, an welcher Stelle dieses Buch in unserer Jugendbuchabteilung liegt, aber nicht wirklich etwas über den Inhalt, geschweige denn darüber, was für eine wunderbare Autorin Anna Woltz ist.
Zum Glück hat sich dies nun geändert.
(mehr …)

Brigitte “Bücher-Spezial”: Die besten Bücher des Jahres 2017 – Meine Highlights

Brigitte “Bücher-Spezial”: Die besten Bücher des Jahres 2017 – Meine Highlights

Wie im vergangenen Jahr, gibt es auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Brigitte “Bücher-Spezial” und ich habe mich sehr auf das Erscheinen gefreut.
Einige der besprochenen Romane habe ich bereits gelesen und kann bestätigen, dass sie auch zu meinen “Büchern des Jahres” zählen.
Andere Titel hingegen hatte ich noch nicht auf dem Schirm und freue mich über diese Lesetipps.

Das sind meine Highlights dieser Ausgabe:
(mehr …)

Der Literatur-Spiegel im November 2017 – Meine Highlights

Der Literatur-Spiegel im November 2017 – Meine Highlights

In nächster Zeit erscheinen viele Romane auf die ich mich sehr freue und einige davon werden in dieser Ausgabe des Literatur-Spiegels besprochen.
Mein Jahreshighlight jedoch ist bereits erschienen: Deborah Feldmans “Überbitten”.
Der Spiegel-Journalist Alexander Smoltczyk hat die Autorin getroffen und berichtet davon im Magazin.

Das sind meine Highlights des aktuellen Literatur-Spiegels:
(mehr …)

Silke Schlichtmann: „Bluma und das Gummischlangengeheimnis“

Silke Schlichtmann: „Bluma und das Gummischlangengeheimnis“

Bluma hat Mist gebaut. Nein, ich meine nicht die Sache mit dem Irokesenhaarschnitt, den sie dem Nachbarskind beim Friseurspielen verpasst hat (das war zugegebenermaßen auch keine so tolle Idee), sondern die Sache mit dem Klauen.
Aber ich fange jetzt doch besser von vorne an.
Also:
(mehr …)

Amélie Nothomb: “Kosmetik des Bösen”

Amélie Nothomb: “Kosmetik des Bösen”

Amélie Nothombs bevorzugte Textform ist der Dialog. Dass sie die ungekrönte Meisterin desselben ist, stellt sie in diesem Roman erneut unter Beweis.
(mehr …)

Das Literarische Quartett: Die Sendung vom 13.Oktober 2017 – Ein Kommentar

Das Literarische Quartett: Die Sendung vom 13.Oktober 2017 – Ein Kommentar

Diese Sendung wurde nicht im Berliner Ensemble aufgezeichnet, sondern kam direkt von der Buchmesse in Frankfurt. Gast war der “Erfinder” des Literarischen Quartetts Johannes Willms, den ich allerdings als zu bemüht empfunden habe.

Doch nun zum Wesentlichen. Zu den Büchern:
(mehr …)