Katie Kitamura: “Trennung”

Katie Kitamura: “Trennung”

Diesen Roman habe ich auf eine Empfehlung hin gelesen und ich bin dieser Person sehr zu Dank verpflichtet.
Dieses Kleinod wäre mir sonst durch die Lappen gegangen.


(mehr …)

Auf diese Jugendbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Herbst 2017

Auf diese Jugendbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Herbst 2017

Der Herbst da und mit ihm eine intensive Neuerscheinungszeit, in der ich quasi jeden Tag spannende neue Titel im Laden auspacken darf.
Auf diese Jugendbücher freue ich mich besonders:
(mehr …)

Amélie Nothomb: “Winterreise”

Amélie Nothomb: “Winterreise”

Mein Vorhaben, mich durch Amélie Nothombs Werk zu lesen gedeiht, denn kürzlich habe ich “Winterreise” ausgelesen, ein Buch das schon ein paar Jahre in meinem Regal stand.
Wie zu erwarten, war auch dieser Roman Nothombs ein Treffer.
(mehr …)

Deutscher Buchpreis 2017: Die Shortlist – Ein Überblick

Deutscher Buchpreis 2017: Die Shortlist – Ein Überblick

Seit heute ist sie bekannt, die Shortlist des Deutschen Buchpreises und ich muss sagen, dass sie mir gefällt. Es ist von allem etwas dabei.
Ob ich allerdings noch eines der Werke lesen werde, weiß ich nicht, zumal derzeit so viele interessante Romane erscheinen, dass ich mit dem Lesen gar nicht hinterher komme:
(mehr …)

Monatsrückblick – August 2017

Monatsrückblick – August 2017

In diesem Monat ist die Longlist des Deutschen Buchpreises (mit der ich nach wie vor nicht wirklich viel anfangen kann) veröffentlicht worden.
» zur Rezensionsübersicht der nominierten Titel

Des Weiteren wurde eine Ausgabe des Literarischen Quartetts ausgestrahlt, das mir wieder gut gefallen hat und außerdem ist ein neuer Literatur-Spiegel erschienen.
Natürlich habe ich auch gelesen und gleich der erste Roman des Monats, der auf Platz zwei der aktuellen Krimibestenliste steht, hat mich mit seiner düsteren Stimmung begeistert:

(mehr …)

Pierre Lemaitre: “Drei Tage und ein Leben”

Pierre Lemaitre: “Drei Tage und ein Leben”

Seit dem Tag, an welchem ich bemerkt habe, dass ein neuer Roman von Pierre Lemaitre ins Deutsche übersetzt werden wird, freue ich darauf, diesen zu lesen.
Zu Recht, denn in “Drei Tage und ein Leben” zeigt der Autor, dass er nicht umsonst mit Prix Goncourt ausgezeichnet worden ist.
(mehr …)

Leila Slimani: “Dann schlaf auch Du”

Leila Slimani: “Dann schlaf auch Du”

Da Frankreich 2017 Gastland der Frankfurter Buchmesse ist, erscheinen dieser Tage viele Romane französischer Schriftsteller in deutscher Sprache.
Darunter ist auch dieses Werk, für das Leila Slimani mit dem wichtigsten Literaturpreis Frankreichs ausgezeichnet worden ist: Dem Prix Goncourt.

(mehr …)

Der Buchblog-Award 2017

Der Buchblog-Award 2017

2014 habe ich meinen ersten Beitrag im Blog veröffentlicht und seitdem ist die Landschaft der Buchblogger stetig gewachsen. Dies blieb nicht unbemerkt und so wird in diesem Jahr erstmals der “Buchblog-Award” verliehen, der den besten deutschsprachigen Buchblog auszeichnet.
Jeder Blogger, der die Kriterien erfüllte, konnte sich anmelden und seit kurzem ist sie da: Die Longlist.

Jetzt beginnt die öffentliche Online-Abstimmung, bei der jeder mitmachen kann und die bis zum 14.9.2017 laufen wird.
Die sieben Blogs mit den meisten Stimmen kommen auf die Shortlist – dann entscheidet eine Jury, welcher Blog den Award auf der Frankfurter Buchmesse verliehen bekommt.

Auch ich habe mich angemeldet und freue mich über jede Stimme.
Vielen Dank!

»  hier geht es zur Abstimmung

P.S.: Mein Blog und ich haben es auf die Shortlist des Buchblog Awards geschafft!
Ich freue mich sehr und sage: Vielen Dank fürs Abstimmen und die Unterstützung!

Deborah Feldman: „Überbitten“

Deborah Feldman: „Überbitten“

Im vergangenen Jahr war Deborah Feldmans “Unorthodox” mein Lieblingsbuch des Jahres.
2017 wird diesen Platz Feldmans “Überbitten” einnehmen, denn ich wüsste nicht, was dieses Buch noch übertreffen sollte. Ich bin tief beeindruckt und begeistert – vom Werk an sich und von der Autorin selbst.
(mehr …)

Der Literatur-Spiegel im September 2017 – Meine Highlights

Der Literatur-Spiegel im September 2017 – Meine Highlights

Dass der (literarische) Herbst und die Buchmesse nahen, merkt man an der Flut der interessanten Neuerscheinungen.  Ich komme derzeit mit dem Lesen überhaupt nicht hinterher. Am liebsten würde ich gleichzeitig zu zum Beispiel “Der Hilfsprediger” (Hilary Mantel), “Und es schmilzt” (Lize Spit) und “Dann schlaf auch Du” von Leila Slimani greifen.

Auch die aktuelle Ausgabe des Literatur-Spiegels widmet sich den Neuerscheinungen wie zum Beispiel Robert Menasses “Die Hauptstadt” und Ingo Schulzes Roman “Peter Holtz”, die beide für den Deutschen Buchpreis in diesem Jahr nominiert sind und im September erscheinen werden. Wobei ich zugeben muss, dass mich diese beiden Titel nicht sehr reizen. Da gibt es andere im Literatur-Spiegel besprochene Romane, die mich weitaus mehr interessieren.

Und zwar diese hier:
(mehr …)