Der Deutsche Buchpreis 2018 für “Archipel” von Inger-Maria Mahlke

Der Deutsche Buchpreis 2018 für “Archipel” von Inger-Maria Mahlke

Nun geht also der Deutsche Buchpreis an Archipel, ein Buch, mit welchem ich mich bisher noch nicht beschäftigt habe.

In diesem Roman geht es um Rosa, die nach Teneriffa zurückkehrt und nach etwas sucht. Nach was, weiß sie allerdings nicht so genau.
(mehr …)

Susanne Röckel: „Der Vogelgott“

Susanne Röckel: „Der Vogelgott“

Mystische Spannung, drei dicht verwobene Erzählstränge und eine poetische Sprache machen dieses literarische Werk zu etwas ganz Außergewöhnlichem.
(mehr …)

Deutscher Buchpreis 2018: Die Shortlist – Eine Rezensionsübersicht

Deutscher Buchpreis 2018: Die Shortlist – Eine Rezensionsübersicht

Nun sind sie bekannt, die sechs Finalisten des Deutschen Buchpreis 2018.
Sehr froh bin ich, dass Maxim Billers “Sechs Koffer” dabei ist, zumal mich dieser Roman sehr begeistert hat.
(mehr …)

Deutscher Buchpreis 2018: Die Longlist – Eine Rezensionsübersicht

Deutscher Buchpreis 2018: Die Longlist – Eine Rezensionsübersicht

Da ist sie nun endlich, die Longlist des Deutschen Buchpreises 2018.
Im Folgenden habe ich eine Übersicht der bisherigen Rezensionen (nebst Leseproben) zu den jeweiligen Titeln zusammengestellt, die keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und die ich nach und nach ergänzen werde.
(mehr …)

Maxim Biller: „Sechs Koffer“

Maxim Biller: „Sechs Koffer“

Man kann von Maxim Biller halten, was man will – schreiben kann er.
Nicht nur ich bin beeindruckt und begeistert, sondern wohl auch die Jury des Deutschen Buchpreises 2018. „Sechs Koffer“ steht auf der Longlist und das freut mich sehr.
(mehr …)

Archive