Tara Isabella Burton: „So schöne Lügen“

Tara Isabella Burton: „So schöne Lügen“

Auf dieses Buch habe ich mich gefreut, seit ich es in der Verlagsvorschau entdeckte. Zu Recht, denn ich habe es mit großem Vergnügen in einem Rutsch gelesen.
(mehr …)

David Walliams: “Die Mitternachtsbande”

David Walliams: “Die Mitternachtsbande”

Ich liebe die Kinderbücher des britischen Schriftstellers David Walliams, der als “Der neue Roald Dahl” gefeiert wird. Zu Recht!
(mehr …)

Luc Blanvillain: “Tagebuch eines Möchtegern-Versagers”

Luc Blanvillain: “Tagebuch eines Möchtegern-Versagers”

Dass dieses Buch in diesem Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert ist, finde ich prima!
(mehr …)

Chandler Baker: “Das Ende ist erst der Anfang”

Chandler Baker: “Das Ende ist erst der Anfang”

Als ich “Das Ende ist ein Anfang” in der Vorschau zum ersten Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass sich wohltuend von der Masse der Jugendbuchdystopien abheben wird. Und dass ich es in einem Rutsch durchlesen würde.
Genauso ist es auch gekommen.
(mehr …)

Salah Naoura: “Superflashboy”

Salah Naoura: “Superflashboy”

Auf Salah Naoura kann man sich verlassen. “Superflashboy” ist wirklich super – was auch sonst…!
(mehr …)

Anna Woltz: “Für immer Alaska”

Anna Woltz: “Für immer Alaska”

Wer denkt, dass es sich bei diesem Buch um einen süßen Roman über einen Hund handelt, der wird sich wundern, denn Autorin Anna Woltz widmet sich weitaus tieferen Themen.
(mehr …)

Mareike Krügel: „Zelten mit Meerschwein“

Mareike Krügel: „Zelten mit Meerschwein“

Mareike Krügel hat einen wunderbaren und tiefgründigen Sommerroman für Kinder geschrieben.
(mehr …)

Julie Murphy: “Dumplin`- Go big or go home”

Julie Murphy: “Dumplin`- Go big or go home”

Julie Murphy hat mit “Dumplin´” einen wunderbaren Roman über Freundschaft geschrieben – und darüber, dass es Wichtigeres gibt, als Kleidergrößen.
(mehr …)

Holly Goldberg Sloan: “Glück ist eine Gleichung mit 7”

Holly Goldberg Sloan: “Glück ist eine Gleichung mit 7”

Warum dieses Buch bei mir ein Jahr lang ungelesen im Regal stand, ist mir ein Rätsel, denn es hat mich sehr glücklich gemacht.
(mehr …)

Anna Woltz: “Hundert Stunden Nacht”

Anna Woltz: “Hundert Stunden Nacht”

Anna Woltz Roman “Gips” hat mich sehr begeistert. Daher habe ich beschlossen weitere Werke der niederländischen Autorin zu lesen, zu “Hundert Stunden Nacht” gegriffen und war erneut beeindruckt davon, mit welch leichter Hand es ihr gelingt, Ernst und Humor zu kombinieren.
(mehr …)

Archive