David Walliams: “Die Mitternachtsbande”

David Walliams: “Die Mitternachtsbande”

Ich liebe die Kinderbücher des britischen Schriftstellers David Walliams, der als “Der neue Roald Dahl” gefeiert wird. Zu Recht!
(mehr …)

Timo Parvela: “Ella und das Festkonzert”

Timo Parvela: “Ella und das Festkonzert”

Ella und ihre Klassenkameraden sind so witzig!
Super!
(mehr …)

Ulrich Hub: “Das letzte Schaf”

Ulrich Hub: “Das letzte Schaf”

Oh, ist “Das letzte Schaf” goldig – und so witzig!
Ich habe aber eigentlich auch nichts anderes erwartet, der Autor dieses Buches heißt schließlich Ulrich Hub.
(mehr …)

Karen Duve: „Fräulein Nettes kurzer Sommer“

Karen Duve: „Fräulein Nettes kurzer Sommer“

“Annette von Droste-Hülshoff war eine Nervensäge.” Der erste Satz dieses Buches ist super – und die folgenden 592 Seiten sind es auch.
Definitiv eines meiner Highlights des Jahres 2018.
(mehr …)

Laura Ellen Anderson: “Amalia von Flatter – Vampire tanzen nicht mit Feen”

Laura Ellen Anderson: “Amalia von Flatter – Vampire tanzen nicht mit Feen”

Auf der Suche nach witzigen Kinderbüchern bin ich auf “Amalia von Flatter” gestoßen.
Zum Glück, denn ich bin hin und weg!
(mehr …)

Petra Piuk: “Lucy fliegt”

Petra Piuk: “Lucy fliegt”

Das ist die Geschichte von der Lucy (eigentlich Linda), die nach Hollywood fliegt, um ein Star zu werden.
Wollen wir so eine solche Story wirklich lesen? Gibt es nichts Besseres?
Nein! Gibt es nicht.
Denn es ist die Ausnahmeautorin Petra Piuk, die uns Lind… äh Lucys Geschichte erzählt.
Das kann nur gut sein – und jetzt mal unter uns: Das ist es auch.
(mehr …)

Luc Blanvillain: “Tagebuch eines Möchtegern-Versagers”

Luc Blanvillain: “Tagebuch eines Möchtegern-Versagers”

Dass dieses Buch in diesem Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert ist, finde ich prima!
(mehr …)

Jean Webster: „Lieber Feind“

Jean Webster: „Lieber Feind“

“Lieber Feind” ist ein Buch, das mich sehr glücklich gemacht hat.
(mehr …)

Salah Naoura: “Superflashboy”

Salah Naoura: “Superflashboy”

Auf Salah Naoura kann man sich verlassen. “Superflashboy” ist wirklich super – was auch sonst…!
(mehr …)

Evelyn Waugh: “Expeditionen eines englischen Gentleman”

Evelyn Waugh: “Expeditionen eines englischen Gentleman”

Seit ich “Eine Handvoll Staub” von Evelyn Waugh gelesen habe, bin ich ein Fan des britischen Kultschriftstellers und Meisters des bissigen Gesellschaftsromans. “Expeditionen eines englischen Gentleman” ist der erste Reisebericht, den ich aus seiner Feder gelesen habe.
(mehr …)

Archive