Muriel Spark: “Die Blütezeit der Miss Jean Brodie”

Muriel Spark: “Die Blütezeit der Miss Jean Brodie”

Muriel Spark gilt als eine der bedeutendsten britischen Schriftstellerinnen überhaupt.
Nach der Lektüre des Romans “Die Blütezeit der Miss Jean Brodie” weiß ich auch weshalb.
(mehr …)

Christopher Brookmyre: “Wer andern eine Bombe baut”

Christopher Brookmyre: “Wer andern eine Bombe baut”

Hätte ich gewusst, dass Christopher Brookmyre solch einen grandiosen und tiefschwarzen Humor besitzt, hätte ich schon viel früher zu seinen Büchern gegriffen.
Ein Buch, das mit den Sätzen “Armselige Vorstadtsklaven. Notschlachten wäre noch zu nett gewesen.” beginnt, kann nur gut sein!
So ist es.
(mehr …)

Lea-Lina Oppermann: “Was wir dachten, was wir taten”

Lea-Lina Oppermann: “Was wir dachten, was wir taten”

Kurz vor dem Einschlafen hatte ich ein Buch beendet und wollte in “Was wir dachten, was wir taten” nur einmal kurz hineinschauen. Das war schlichtweg nicht möglich, denn nach wenigen Seiten konnte ich diesen schmalen Band nicht mehr weglegen.
(mehr …)

Wytske Versteeg: “Boy”

Wytske Versteeg: “Boy”

Gerade komme ich vom Friseur und ich habe mich nicht zwei Stunden lang gelangweilt, oder in Magazinen geblättert – nein: ich habe “Boy” gelesen und den Salon um mich herum vollkommen ausblenden können, was mir bisher bei keiner anderen Lektüre gelungen ist.
(mehr …)

Jesper Wung-Sung: “Opfer”

Jesper Wung-Sung: “Opfer”

Kürzlich prämierte die Stiftung Buchkunst die schönsten Bücher des Jahres 2016.“Opfer” ist eines davon.
Aber nicht nur optisch ist dieses Buch gelungen – es wartet auch mit einer spannenden Geschichte auf, deren Thema das reine Überleben ist.
(mehr …)

Jakob Arjouni: “Hausaufgaben”

Jakob Arjouni: “Hausaufgaben”

Vor einiger Zeit hatte ich in der Buchhandlung ein Gespräch mit einem Kunden über Lieblingsbücher.
Ich erzählte ihm von “Melnitz” und “Scoop” und er sagte mir “Hausaufgaben” von Jakob Arjouni sei sein absoluter Favorit.
(mehr …)

Jessica Alcott: “Selbst wenn Du mich belügst”

Jessica Alcott: “Selbst wenn Du mich belügst”

Dieses Buch war für mich eine richtige Überraschung – und zwar eine äußerst positive. Erwartet hatte ich eine ganz normale amerikanische High-School-Geschichte, doch dieses Buch hebt sich von anderen Titeln dieses Genres, nicht nur durch seine sehr schlagfertig geführten Dialoge, wohltuend ab.
(mehr …)

Borger & Straub: „Im Gehege“

Im Gehege CoverJon Ewermann ist Lehrer, Mitte 50 und verheiratet. Allerdings hat er nebenher immer etwas laufen, weshalb seine Frau einen großen Hang zum Alkohol entwickelt hat. Momentan gibt es einen Grund mehr für sie zur Flasche zu greifen, den Jon ist von seiner neuen Kollegin mehr als nur angetan. Für ihn ist es die große Liebe, für die er sogar bereit ist, sich von seiner Frau zu trennen.
Sehr praktisch ist es daher, dass Jons Frau die Treppe hinunterfällt und tot unten liegen bleibt. Blöd ist nur, dass ein Schüler dies beobachtet hat…

Liebe Martin Suter Fans: Greifen Sie zu diesem Buch, denn Borger und Straub können genau das, was den Grandseigneur des pointierten Plots auszeichnet: Blendend unterhalten.


ISBN:  978-3-257-23505-0
Verlag: Diogenes
Preis: 11,90 €


Das könnte Dir vielleicht auch gefallen:

  • Jakob Arjouni: Hausaufgaben
  • Martin Suter: Die dunkle Seite des Mondes
  • Charles Lewinsky: Doppelpass

 

Archive