Anna Woltz: “Für immer Alaska”

Anna Woltz: “Für immer Alaska”

Wer denkt, dass es sich bei diesem Buch um einen süßen Roman über einen Hund handelt, der wird sich wundern, denn Autorin Anna Woltz widmet sich weitaus tieferen Themen.
(mehr …)

Anna Woltz: “Hundert Stunden Nacht”

Anna Woltz: “Hundert Stunden Nacht”

Anna Woltz Roman “Gips” hat mich sehr begeistert. Daher habe ich beschlossen weitere Werke der niederländischen Autorin zu lesen, zu “Hundert Stunden Nacht” gegriffen und war erneut beeindruckt davon, mit welch leichter Hand es ihr gelingt, Ernst und Humor zu kombinieren.
(mehr …)

Anna Woltz: “Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte”

Anna Woltz: “Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte”

Eine ganze Zeit lang wusste ich zwar, an welcher Stelle dieses Buch in unserer Jugendbuchabteilung liegt, aber nicht wirklich etwas über den Inhalt, geschweige denn darüber, was für eine wunderbare Autorin Anna Woltz ist.
Zum Glück hat sich dies nun geändert.
(mehr …)

Simon van der Geest: “Krasshüpfer”

Simon van der Geest: “Krasshüpfer”

“Krasshüpfer” ist in diesem Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und bereits mit dem “Goldenen Griffel”, dem wichtigsten Jugendbuchpreis der Niederlande, ausgezeichnet worden.
Es ist wirklich ein besonderen Buch, in dem viel mehr steckt, als man zunächst vermuten würde.
(mehr …)

Leon de Winter: “Geronimo”

Leon de Winter: “Geronimo”

Man stelle sich einmal vor, Osama bin Laden wäre am 2. Mai 2011 nicht getötet, sondern verschleppt worden. Wer würde von diesem Szenario profitieren?
Dieser Frage geht Leon de Winter in seinem spannenden Roman “Geronimo” nach.
(mehr …)

Anna Enquist: “Streichquartett”

Anna Enquist: “Streichquartett”

Anna Enquists Stärke ist, ihre Charaktere psychologisch bis ins Kleinste auszuloten. Genau dies gelingt ihr in “Streichquartett” aufs Neue.
(mehr …)

Archive