Laura Ellen Anderson: “Amalia von Flatter – Vampire tanzen nicht mit Feen”

Laura Ellen Anderson: “Amalia von Flatter – Vampire tanzen nicht mit Feen”

Auf der Suche nach witzigen Kinderbüchern bin ich auf “Amalia von Flatter” gestoßen.
Zum Glück, denn ich bin hin und weg!
(mehr …)

Erin Kelly: „Vier. Zwei. Eins.“

Erin Kelly: „Vier. Zwei. Eins.“

Manchmal brauche ich Krimis zum Runterlesen. Wie diesen hier.
(mehr …)

Evelyn Waugh: “Expeditionen eines englischen Gentleman”

Evelyn Waugh: “Expeditionen eines englischen Gentleman”

Seit ich “Eine Handvoll Staub” von Evelyn Waugh gelesen habe, bin ich ein Fan des britischen Kultschriftstellers und Meisters des bissigen Gesellschaftsromans. “Expeditionen eines englischen Gentleman” ist der erste Reisebericht, den ich aus seiner Feder gelesen habe.
(mehr …)

David Mitchell: “Slade House”

David Mitchell: “Slade House”

Jon McGregor: “Speicher 13”

Jon McGregor: “Speicher 13”

Als ich diesen Roman in der Verlagsvorschau entdeckte, dachte ich mir schon, dass er gut sein wird. Darauf, dass er so gut ist, dass ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte, war ich jedoch nicht vorbereitet.
(mehr …)

David Walliams: “Propeller – Opa”

David Walliams: “Propeller – Opa”

David Walliams: “Zombie – Zahnarzt”

David Walliams: “Zombie – Zahnarzt”

David Williams gilt als würdiger Nachfolger des britischen Kult-Schriftstellers Roald Dahl. Nach der Lektüre dieses Buches kann ich dies mit Freude bestätigen.
(mehr …)

David Henry Wilson: “Jeremy James oder Elefanten sitzen nicht auf Autos”

David Henry Wilson: “Jeremy James oder Elefanten sitzen nicht auf Autos”

Bei diesem Titel wurde ich gleich hellhörig. “Elefanten sitzen nicht auf Autos” – das klingt so schön absurd und siehe da, ich habe bestens amüsiert, zumal ich den britischen Humor sehr schätze.
(mehr …)

Jacky Fleming: “Das Problem mit den Frauen”

Jacky Fleming: “Das Problem mit den Frauen”

Weshalb ich jetzt erst einen Blick in dieses Buch geworfen habe, ist mir vollkommen schleierhaft, denn es ist schlichtweg der Hit!
(mehr …)

Samuel Selvon: “Die Taugenichtse”

Samuel Selvon: “Die Taugenichtse”

Dieses bereits 1956 erschienene Werk hat von seiner Aktualität nichts eingebüßt, denn es thematisiert die Migration und das Dasein in einer fremden Kultur.
(mehr …)

Archive