Lisa Moore: “Das Glück hat vier Farben”

Lisa Moore: “Das Glück hat vier Farben”

Die Kanadierin Lisa Moore hat bereits einige Werke veröffentlicht und war unter anderem mit ihrem Roman “Und wieder Februar” für den Booker-Prize nominiert. “Das Glück hat vier Farben” ist ihr erstes Jugendbuch, dem man anmerkt, dass es das Werk einer renommierten und sprachgewandten Schriftstellerin ist.
(mehr …)

Margaret Atwood: “Hexensaat”

Margaret Atwood: “Hexensaat”

In diesem Frühjahr sind gleich zwei Romane von Margaret Atwood erschienen und auf beide habe ich mich sehr gefreut. Nachdem ich “Das Herz kommt zuletzt” mit viel Vergnügen gelesen habe, war nun “Hexensaat” an der Reihe und siehe da, ich hatte diebische Freude an dieser Lektüre.
(mehr …)

Margaret Atwood: “Das Herz kommt zuletzt”

Margaret Atwood: “Das Herz kommt zuletzt”

In diesem Frühjahr sind gleich zwei Werke der vielfach ausgezeichneten, und wie ich finde nobelpreisverdächtigen, Autorin Margaret Atwood in deutscher Sprache erschienen. Zum einen handelt es sich um “Hexensaat”, ihren Romanbeitrag zum „The Hogarth Shakespeare Project“, bei welchem Autoren ein Shakespeare-Stück ihrer Wahl in einem Roman verarbeiten, zum anderen um den Zukunftsroman “Das Herz kommt zuletzt”, der mir sehr viel Freude bereitet hat.
(mehr …)

Shari Lapena: “The Couple Next Door”

Shari Lapena: “The Couple Next Door”

Vor einigen Jahren hatte ich eine Phase, in der ich einen Krimi nach dem anderen verschlungen habe. Danach jedoch verlor ich das Interesse an diesem Genre, zumal ich das Gefühl hatte, immer das Gleiche zu lesen.
Dank “The Couple Next Door” jedoch, habe jetzt ich wieder gemerkt, wie viel Spaß ein spannender Krimi machen kann.
(mehr …)

Neil Smith: “Das Leben nach Boo” 

Neil Smith: “Das Leben nach Boo” 

Bei Büchern, in welchen es um das Jenseits geht, bin ich eigentlich immer etwas skeptisch. Doch dann kam “Das Leben nach Boo” – ein Buch, welches mit einer Idee aufwartet, die abgefahren, unsentimental und einfach genial ist.
(mehr …)

Archive