Tara Isabella Burton: „So schöne Lügen“

Tara Isabella Burton: „So schöne Lügen“

Auf dieses Buch habe ich mich gefreut, seit ich es in der Verlagsvorschau entdeckte. Zu Recht, denn ich habe es mit großem Vergnügen in einem Rutsch gelesen.
(mehr …)

Judith W. Taschler: “Das Geburtstagsfest”

Judith W. Taschler: “Das Geburtstagsfest”

Dieses Buch konnte ich nicht mehr zur Seite legen, denn es ist (wie alle Taschler-Romane, die ich bisher gelesen habe) sehr spannend, raffiniert komponiert und außerdem hat es mir die Geschichte Kambodschas nähergebracht.
(mehr …)

Joyce Carol Oates: “Pik-Bube”

Joyce Carol Oates: “Pik-Bube”

Dass Joyce Carol Oates Romane toll sein müssen, war eigentlich klar. Dass die amerikanische Autorin aber die Spannung so hoch halten kann, war mir vor dieser Lektüre nicht bewusst.
Super!
(mehr …)

Romy Hausmann: „Liebes Kind“

Romy Hausmann: „Liebes Kind“

Mir wurde gesagt, dass mich dieser Krimi überraschen wird.
Das hat er!
(mehr …)

Michaela Kastel: „So dunkel der Wald“

Michaela Kastel: „So dunkel der Wald“

Davide Morosinotto: “Verloren in Eis und Schnee”

Davide Morosinotto: “Verloren in Eis und Schnee”

Nachdem ich so viel Gutes über dieses Buch gehört hatte, war die Lektüre quasi unumgänglich.
Es hat sich so gelohnt!
(mehr …)

Antje Wagner: „Unland“

Antje Wagner: „Unland“

Vor Weihnachten habe ich mich aus beruflichen Gründen vermehrt den Neuerscheinungen des Jugendbuchbereichs gewidmet.
Doch da ich seit der Lektüre von “Hyde” ein Antje-Wagner-Fan bin, habe ich mir einen ihrer älteren Krimis gegönnt – und damit meine #GoldenBacklist um einen Titel bereichert .
Man kann ja nicht immer nur Neuerscheinungen lesen!
(mehr …)

Hanya Yanagihara: “Das Volk der Bäume”

Hanya Yanagihara: “Das Volk der Bäume”

Hanya Yanagihara nimmt uns in ihrem grandios komponierten Debütroman mit in den Dschungel und lässt uns die Zeit um uns herum vergessen.
Doch immer schwingt die Frage mit, ob der Forscher Norton Perina die Taten, für welche er angeklagt wird, wirklich begangen hat….
Großartig!
(mehr …)

Amy Giles: „Jetzt ist alles, was wir haben“

Amy Giles: „Jetzt ist alles, was wir haben“

Dieses Buch ist unglaublich intensiv, spannend und viel tiefgründiger, als ich es zunächst angenommen hatte.
Super!
(mehr …)

Susanne Röckel: „Der Vogelgott“

Susanne Röckel: „Der Vogelgott“

Mystische Spannung, drei dicht verwobene Erzählstränge und eine poetische Sprache machen dieses literarische Werk zu etwas ganz Außergewöhnlichem.
(mehr …)

Archive