Kathrin Spoerr & Britta Stuff: „Nach Feierabend“

nach_feierabendSie alle arbeiten in einem großen Unternehmen und verbringen den gesamten Tag zusammen. Aber was wissen sie wirklich voneinander? Klar, Gerüchte gibt es viele, aber was treiben die Kollegen wirklich nach Feierabend?

Dieser Frage gehen die beiden Autorinnen nach und so erfahren wir zum Beispiel dass die Pförtnerin Corinna davon träumt Bestseller-Autorin zu werden.
So schwierig kann das ja nicht sein – prompt wird gegoogelt, wie viel Text auf so eine Buchstandardseite passt. Zehn Minuten hat sie für ihre erste Seite gebraucht, 400 Seiten sollten es schon werden. Also wird schnell ausgerechnet: Ca. 67 Stunden wird sie dafür brauchen und wenn jeden Tag (auch am Wochenende) eine Stunde schreibt, ist sie in 67 Tagen fertig.  Prima, das geht doch!
Ach so, das Thema…irgendwas was alle interessiert und was sich vielleicht auch für eine Verfilmung eignet, so wie „Shades of Grey“ – aber am besten wäre es, wenn es den Kritikern auch gefallen würde.
Ja und mit diesen Vorstellungen im Hinterkopf fängt Corinna an zu schreiben und wir dürfen ihr dabei über die Schulter schauen. Das Ergebnis ist jedenfalls sehr eigen und amüsant…!

Oder da ist zum Beispiel Martin (Sachbearbeiter Sonderprojekte), der beauftragt wurde vom eingesammelten Geld für eine Kollegin, ein Geschenk zu besorgen.Er sieht das allerdings nicht so wirklich ein, denn die blöde Kuh braucht kein Geschenk und schon gar kein Teures.
Im KaDeWe gibt es ein paar Schuhe, die er sich bis jetzt verkniffen hat. Er – der Pfarrerssohn, dessen Kindheit von viel Moral und wenig Geld geprägt war und der doch in teuren Klamotten so viel besser aussieht, als in Billigen.
Ja, jetzt sind sie fällig diese Schuhe!

Dieser Roman hat viele sehr unterschiedliche Episoden, die alle etwas gemeinsam haben: Sie sind sehr abwechslungsreich und niemals langweilig.
Das Schöne ist, dass die Personen sich alle kennen, sich manchmal auch in den einzelnen Episoden begegnen, dass wir erfahren, was wer über wen denkt und dass am Schluss alles zusammengeführt wird.
Dass die beiden Autorinnen Journalistinnen sind, merkt man am klaren Tonfall, an ihrer Art und Weise Dinge auf den Punkt zu bringen und dabei den Leser blendend zu unterhalten.
Dieses Buch hat mir viel Vergnügen bereitet und nach der Lektüre muss man sich  unweigerlich die Frage stellen: Was machen meine Kollegen eigentlich nach Feierabend…?


ISBN: 978-3-8321-9765-0
Verlag: Dumont
Preis: 18,99


Das könnte Dir vielleicht auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: