Sofi Oksanen: “Hundepark”

Sofi Oksanen: “Hundepark”

Olenka sitzt auf einer Bank im Park und wirft einen kurzen Blick auf die Frau, die sich neben ihr niedergelassen hat. Wie man das eben so macht: Kurz zunicken und dann damit weitermachen, was man eben bis dahin gemacht hat.
In einem Buch, oder einer Zeitschrift lesen, oder die Menschen im Park betrachten.
Wie Olenka, die eine Familie beobachtet.

Doch die Frau, die sich auf die Bank gesetzt hat, ist keine Fremde.
Es ist Daria.
Die Frau deren Leben Olenka zerstört hat…

“Hundepark” ist eine der Neuerscheinungen, auf die ich mich in diesem Jahr am meisten (mehr …)

Auf diese Jugendbuch – Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2022

Auf diese Jugendbuch – Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2022

Monatsrückblick – November & Dezember 2021

Monatsrückblick – November & Dezember 2021

In den vergangenen zwei Monaten habe ich mich mit den Neuerscheinungen des kommenden Frühjahrs befasst und meine Highlights des Jahres 2021 gekrönt.
Deshalb (und weil ich mich unter anderem mit dem Anfertigen von Weihnachtsgeschenken befasst habe) hatte ich auch nicht wirklich viel Zeit zum Lesen.

Außerdem war es so, dass ich mir zwar vorgenommen hatte, noch ein paar Weihnachtsbücher für Kinder zur Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft in der Buchhandlung zu lesen, doch irgendwie habe ich jedes Buch nach ein paar Seiten wieder weggelegt.
Daher habe ich beschlossen, mich zur Abwechslung einem Erwachsenenbuch zuzuwenden.
Eine gute Entscheidung!

Diese Bücher habe ich im November und Dezember gelesen:

Alexis Schaitkin: “Saint X”*

Claire vergöttert ihre zehn Jahre ältere Schwester Alison sehr. Da diese inzwischen nicht mehr Zuhause lebt, freut sie sich Claire, dass Alison den Sommerurlaub mit ihr und den Eltern verbringen wird.
Es geht in die Karibik. In eine Ferienanlage auf der Insel Saint X, in welcher die Gäste Cocktails am Strand schlürfen und sich den ganzen Tag sonnen.
Alison zieht die Blicke vieler Gäste auf sich.  Sie ist (mehr …)

Die besten Romane des Jahres 2021

Die besten Romane des Jahres 2021

Im Dezember lasse ich alle Romane, die ich im jeweiligen Jahr gelesen habe, Revue passieren und erstelle eine Top 10. In diesem Jahr ist es eine Top 12 geworden.
Welche Bücher die ersten drei Plätze belegen werden, war mir allerdings sofort klar, denn diese Romane waren für mich unglaublich intensiv und fesselnd. Schlichtweg herausragend.

Hier sind sie also meine Highlights des Jahres 2021:
(mehr …)

Anna Böhm: “Emmi & Einschwein – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe”

Anna Böhm: “Emmi & Einschwein – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe”

Wenn Ihr mal wieder, ein originelles, witziges und goldiges Weihnachtsbuch lesen wollt, dann greift doch zu diesem. Egal, wie alt Ihr seid. Ich bin jedenfalls hin & weg!

Emmi lebt in einer Stadt, in der jeder ein Fabeltier zur Seite gestellt bekommt und damit einen allerbesten Freund.
Sie selbst hatte sich eigentlich ein Einhorn gewünscht – und ein Einschwein bekommen. Ein kleines Schwein mit einem Horn – und viel Humor.

Jetzt steht Einschweins erstes Weihnachten (mehr …)

Noch mehr Weihnachtsgeschenktipps meiner Kolleginnen und mir // 2021

Noch mehr Weihnachtsgeschenktipps meiner Kolleginnen und mir // 2021

Meine Kolleginnen und mein Kollege haben mir so viele tolle Empfehlungen gegeben, dass ein Beitrag einfach nicht ausgereicht hat.
Daher kommt hier für Euch der zweite Teil unserer Weihnachtgeschenktipps 2021.
Viel Spaß beim Stöbern!
(mehr …)

Auf diese Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2022

Auf diese Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2022

2022 erscheinen (wie in jedem Jahr) so viele neue Bücher, die mich brennend interessieren.
Meine Leseliste wird immer länger. Aber da kann man wohl nichts machen.
In den letzten Wochen habe ich einige Verlagsvorschauen gesichtet und stelle Euch heute die Romane vor, die ich im Frühjahr 2022 unbedingt lesen möchte:
(mehr …)

Weihnachtsgeschenktipps meiner Kolleginnen und mir // 2021

Weihnachtsgeschenktipps meiner Kolleginnen und mir // 2021

Es ist wieder soweit: Weihnachten rückt näher und damit auch die unausweichliche Frage: “Was soll ich bloß verschenken….?!”.
Deshalb habe ich auch in diesem Jahr meine Kolleginnen und meinen Kollegen nach Geschenktipps gefragt – und dabei selbst so einiges entdeckt, was sich als Weihnachtsgeschenk eignen könnte.

Lasst Euch inspirieren:
(mehr …)

Colum McCann: “Apeirogon”

Colum McCann: “Apeirogon”

“Apeirogon” ist nicht erfunden. Es handelt sich hierbei um eine wahre Geschichte.
Ein fesselndes, beeindruckendes Buch, das mir viele Aha-Momente beschert und mich sehr berührt hat. Kein Wunder, dass es eines meiner Highlights des Jahres 2021 ist.

Ramis Tochter Smadar ist fast vierzehn Jahre alt und mit ihren Freundinnen in Jerusalem unterwegs, um Schulbücher zu kaufen, als sie von drei palästinensischen Selbstmordattentätern in die Luft gesprengt wird.
Bassams Tochter Abir ist zehn Jahre, als sie von einem israelischen Grenzsoldaten mit einem Gummigeschoss getötet wird. Sie wollte gerade Süßigkeiten kaufen.

Colum McCann hat die Väter der beiden Mädchen getroffen und erzählt uns ihre Geschichte.

Er erzählt uns von Anata, einer palästinensischen Stadt im Westjordanland, die unter israelischer Besatzung steht. Direkt neben der Stadt befindet sich das Flüchtlingslager Shuafat, in das man durch ein Drehkreuz am Checkpoint ganz einfach hinein, aber nicht so einfach wieder heraus kommt.
Denn dafür benötigt (mehr …)

Monatsrückblick – Oktober 2021

Monatsrückblick – Oktober 2021

Natürlich habe ich im Oktober verschiedene Kinder- und Jugendbücher gelesen, da das Weihnachtsgeschäft in der Buchhandlung nicht mehr fern ist. Ein paar Krimis waren aber auch dabei:

J.P. Delaney: “Du gehörst uns”*

Maddie ist in der Werbebranche tätig, während Pete als freiberuflicher Journalist Zuhause arbeitet und sich um seinen zweijährigen Sohn Theo kümmert.
Gerade musste er wieder ein unangenehmes Gespräch mit der Kindergärtnerin führen. Theo hat ein Kind geschlagen, was leider öfter vorkommt. Aber Pete arbeitet mit seinem Sohn an diesem Problem.

Als sie wieder Zuhause sind, klingelt es. Vor der Tür stehen jedoch nicht wie befürchtet, die Eltern des anderen Kindes, sondern ein Mann, den Pete nicht kennt.
Ein Mann, der Theo wie aus dem Gesicht geschnitten ist….

Ein Pageturner für (mehr …)

Archive