Clémentine Beauvais: “Das Babysitter-Chaos”

Clémentine Beauvais: “Das Babysitter-Chaos”

Mit diesem Buch beweist die französische Schriftstellerin erneut, wie vielfältig sie ist.
Ich habe mich königlich amüsiert.

Als Anna und Holly ein Flyer in die Hände fällt, auf welchem ein absolut geniales Ferienprogramm angepriesen wird, ist klar: Da müssen sie hin, denn dort kann man zum Beispiel auf dem Rücken eines Baby-Elefanten Polo spielen! Super, oder?
Die Sache hat nur einen Haken: Die Teilnahme an diesen intergalaktischen Ferien kostet 500 Pfund.
Wo sollen Anna und Holly denn so viel Geld bloß auftreiben?

Ihr erster Weg führt sie zum Arbeitsamt, doch dort gibt es momentan nur einen einzigen Job, der ihnen 500 Pfund einbringen könnte: Ein Schlangenmensch wird gesucht, der sich in eine Streichholzschachtel zusammenfalten kann, dabei “Auf der Mauer, auf der Lauer…” in fließendem Greifvogelisch singt und mit den Ohren flattert.
“Könnt ihr das?” fragt der Mann vom Arbeitsamt. Nein, können sie nicht, aber kann das denn überhaupt jemand?

Ach so, Moment, da ist doch noch eine Stelle frei: Die Königin und der König von Engerland suchen einen Babysitter.
Super! Denken Anna und Holly, auf einen Prinzen aufpassen, das kann ja nicht so schwierig sein….
Wenn sie sich da mal nicht täuschen…

“Dreckstück” war das erste Buch, das ich von Clémentine Beauvais gelesen habe. Es handelt sich hierbei um ein sehr ernstes Buch, in dem es um Fremdenhass aus Langeweile geht.
Dann folgte “Die Königinnen der Würstchen” und ich war vollkommen perplex wie witzig die französische Schriftstellerin ist. Ein geniales Buch, nach dessen Lektüre mir klar war, dass ich mich durch Clémentine Beauvais´ Werk lesen werde.

Gesagt getan und so habe ich mit “Das Babysitter-Chaos” begonnen – und mich schlapp gelacht.
Hier zeigt die Autorin wieder eine ganz andere Seite ihrer Schreibkunst und packt einen ganz verrückten Humor aus.
Auf welche Ideen sie kommt – unglaublich!
Daher freue ich mich, dass es noch zwei weitere Bände aus der “Babysitter-Chaos” Reihe gibt.

Ab 8 Jahren.

» zur Verlaggseite

» zur Leseprobe » Buch bei Thalia bestellen (Affiliate Link)

P.S.: Clémentine Beauvais hat noch weitere Romane verfasst, doch sind diese leider noch nicht ins Deutsche übertragen worden, was ich sehr bedauere. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.


ISBN: 978-3-499-21749-4
Verlag: Rowohlt
Erscheinungsjahr: 2016
Übersetzung: Rusalka Reh
Illustration: Becka Moor
Seiten: 176
Preis: 9,99 €


Das könnte Dir vielleicht auch gefallen:

2 thoughts on “Clémentine Beauvais: “Das Babysitter-Chaos”
Eva Wißkirchen

Ich kannte von Clémentine Beauvais bisher nur die drei Bände der Reihe um Sunny Spyce, Tochter einer Pharmazieprofessorin und eines Collegepfarrers in Cambridge und außerdem auf- und abgedrehte Detektivin. auch sehr, sehr lesenswert!

Friederike

Liebe Eva,

wie schade, dass diese Reihe nicht mehr lieferbar ist! Ich hätte sie zu gerne gelesen – danke für den Tipp.
Vielleicht haben wir ja Glück und „Sunny Spyce“ wird eines Tages wieder neu aufgelegt, worüber ich mich als Clémentine-Beauvais-Fan sehr freuen würde.

Viele Grüße,
Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.