Markus Orths: “Billy Backe und der wilde Süden”

Markus Orths: “Billy Backe und der wilde Süden”

Na, mal wieder Lust auf ein Vorlesebuch, an welchem sowohl Kinder, als auch Erwachsene Spaß haben?
Dann versucht es doch mal mit “Billy Backe”. Ich jedenfalls bin total begeistert.

Billy Backe ist ein Murmeltier – und zwar nicht irgendein Murmeltier. Er ist das berühmteste Murmeltier von Walle-Wacke-Land.
Jetzt sind er und seine Freunde (das Posthörnchen Polly und der Schrönk) aus dem Winterschlaf erwacht. Auf zu neuen Abenteuern!

Doch die beginnen schneller, als ihnen lieb ist: Als der Schrönk (Billy und Polly wissen nicht wirklich was der Schrönk ist, aber sie wissen eines: Er ist ihr bester Freund.) aus der Winterhöhle schaut, übersieht er die Herde Misons (miese Bisons) die geradewegs auf ihn zu galoppieren.
Der Schrönk kann gar nicht anders, als einen Fluchtversuch zu starten.
Doch die Misons sind nicht alleine unterwegs. Eine Horde Rashörner rast hinterher!
Man sind die anstrengend!

Polly: “Man müsste den Rashörnern ein G verpassen!”
Billy: “Ein was?”
Polly: “Ein G! Ihnen ein G geben! Vor dem Namen. Dann wären das keine Rashörner mehr, sondern harmlose Grashörner. Die könnten saufriedlich grasen den ganzen Tag. Und müssten nicht so viel rasen!”

Tolle Idee, Polly, aber dem Schrönk hilft das jetzt auch nicht weiter. Ein spontanes G wird jetzt nicht vom Himmel fallen…
Und schon ist es passiert. Ein Mison nimmt den Schrönk auf die Hörner und er titscht, wie eine Ping-Pong-Kugel von Baum zu Baum. Der Haselnussbaum Horst-Dieter kann ihn schließlich mit seinen Ästen auffangen. Aber da ist der Schrönk schon ohnmächtig.
Was jetzt?
Klar! Sie brauchen Hilfe! Der Schrönk muss zum Arzt!

Im Walle-Wacker-Land gibt es nur einen einzigen Arzt: Professor Honigtopf. Er lebt im Dunklen Wald.
Genau dort werden Billy, Polly, das kleine, vorlaute Murmeltier Mini-Murmel ( der alle möglichen Sprachen spricht. Also ein bisschen. Walisisch, Marmeladisch und Bananisch zum Beispiel) und die Kampfwindel Jimbo den Schrönk jetzt hinbringen.
Wozu hat man denn schließlich Freunde!

Als ich die ersten Seiten dieses Buchs gelesen hatte, stellte ich mir eine Frage: Warum habe ich Billy Backe nicht schon viel früher entdeckt?!
Diese Geschichte ist ja so genial – und die Figuren sind der Knaller: Eine Kampfwindel, die Karate und Kung Fu kann und sich mit Mini – Murmel auf Pipinesisch unterhält. Fließend! Krass!!! (Kakalanisch kann sie auch, zumindest ein paar Brocken.) Darauf muss man erstmal kommen!

Eigentlich hätte ich mir auch ein bisschen denken können, dass ein Vorlesebuch von Markus Orths ein “Feuerwerk an Fantasie und Wortwitz” (steht hinten auf dem Buch drauf und das trifft es genau) ist. Die tollen Illustrationen ergänzen dieses Feuerwerk perfekt.

Vor Jahren habe ich Markus Orths Roman “Hirngespinste”* gelesen und war total begeistert. “Lehrerzimmer”* fand ich auch toll. (Beides Romane für Erwachsene.)
Was aber den Ausschlag gab, dass ich jetzt mit der Lektüre von “Billy Backe” begonnen habe, war “Baddabamba und die Insel der Zeit”. Theoretisch ist dies ein Roman, der im Kinder- und Jugendbuchbereich angesiedelt ist. Aber ich finde, dass er sich für alle zwischen 10 und 99 eignet.
Für mich war er jedenfalls eine Bereicherung.

“Baddabamba” hat mir also gezeigt, dass Markus Orths beide Bereiche perfekt bedienen kann. Sowohl im Erwachsenen-, als auch im Kinderbuch schafft er es, seine Leserinnen und Leser mit genialen Einfällen an die Seiten zu fesseln.
Ich musste bei “Billy Backe und der wilde Süden” so viel lachen und an mich halten, um die Geschichte nicht in einem Rutsch durchlzulesen. Ich wollte so lange wie möglich im Walle-Wacke- Land bleiben und noch viele Bewohner kennen lernen.
Wie zum Beispiel den Maulwurf (warum der wohl so heißt?!?), den Guru Gurke, und, und, und.

Bei “Billy Backe und der wilde Süden” handelt es sich um den dritten Band aus der Billy-Backe-Reihe. Man kann ihn aber problemlos lesen, ohne die ersten beiden zu kennen.
Aber wahrscheinlich geht es euch nach der Lektüre, wie mir und ihr habt das dringende Bedürfnis, die ersten beiden Bände nachzuholen.

Auf meiner Leseliste stehen sie jedenfalls ganz oben.
Top!

» zur Leseprobe*

Ab 5 Jahre


ISBN: 978-3-473-40861-0
Verlag: Ravensburger
Illustration: Ina Hattenhauer
Erscheinungsjahr: 2022
Seiten: 144
Preis: 14,99 €


Das könnte Dir vielleicht auch gefallen:

*Affiliate Link

One thought on “Markus Orths: “Billy Backe und der wilde Süden”
Pingback: Monatsrückblick - Juli 2022 // Die Buchbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive