Anna Böhm: “Emmi & Einschwein – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe”

Anna Böhm: “Emmi & Einschwein – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe”

Wenn Ihr mal wieder, ein originelles, witziges und goldiges Weihnachtsbuch lesen wollt, dann greift doch zu diesem. Egal, wie alt Ihr seid. Ich bin jedenfalls hin & weg!

Emmi lebt in einer Stadt, in der jeder ein Fabeltier zur Seite gestellt bekommt und damit einen allerbesten Freund.
Sie selbst hatte sich eigentlich ein Einhorn gewünscht – und ein Einschwein bekommen. Ein kleines Schwein mit einem Horn – und viel Humor.

Jetzt steht Einschweins erstes Weihnachten an und es ist mächtig aufgeregt. Kein Wunder: Schnee, Geschenke….alles ist so aufregend!
Als es von Emmi erfährt, dass alle einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann schreiben, ist Einschwein sehr verwundert. Das ist doch bestimmt total stressig für den Weihnachtsmann! Wie soll dieser das denn schaffen?
Nunja, er arbeitet ja nicht alleine, sondern hat Wichtel, die ihm helfen. Wobei jeder Wichtel eine bestimmte Aufgabe erledigt.

Der Wichtel Wuschel ist zum Beispiel dafür zuständig, alle Briefe zu öffnen und einen ganz, ganz langen Wunschzettel zu schreiben.
Das findet Einschwein prima und vor allem sehr gut organisiert – und schickt seinen Wunschzettel ab.
Ein paar Tage später geschieht etwas, das noch nie passiert ist: Emmi und Einschwein bekommen jeweils einen Brief von Wuschel, dem Wunschzettel-Wichtel.

Spinnt der??!?!?
Als sich herausstellt, dass alle Kinder in der Stadt solche seltsamen Briefe bekommen haben, beschließen Emmi und Einschwein herauszufinden, was mit Wuschel los ist.

Ich habe beim Lesen so viel gelacht. Anna Böhms Fantasie ist wirklich grenzenlos. Schon alleine die verschiedenen Fabelwesen sind super. Zum Beispiel die “Giganten-Maus”, die richtig praktisch ist: Beim Schlittenfahren kann sie nämlich fünf Kinder (oder Fabelwesen) gleichzeitig den Hang hochtragen. Oder die beiden Geschenk-Wichtel Klein-Benny und Groß-Benni, die seit Jahren alles mit Schleifen dekorieren…..die keiner mehr sehen kann… und natürlich den Drachen Henk, der sehr gerne grillt, aber definitiv kein Frühaufsteher ist.

Ihr genialste Einfall ist aber die Auflösung der wirklich seltsamen (und völlig wichtel-untypisch mit dem Computer geschriebenen) Briefe.
Darauf wäre ich nie gekommen. Super!

Dieses Buch ist aber nicht nur lustig, sondern beinhaltet auch viel Wahres.
Zum Beispiel, dass bestimmte Eigenschaften Gold wert sind, wenn man sie an der richtigen Stelle einsetzt. Denn als….ach ne, das lest Ihr jetzt selbst und bringt euch so in wunderwonnige Weihnachtsstimmung.

» zur Leseprobe*

P.S: Wenn Ihr die Reihe von vorne lesen wollt, dann beginnt doch mit dem ersten Band: „Emmi & Einschwein – Einhorn kann jeder!“.

In der Einschwein-Reihe für Erstleser* gibt es jetzt auch ganz neu eine weihnachtliche Geschichte: „Fröhliche Schweinachten“* . Ich habe sie schon gelesen und finde sie so prima!


ISBN: 978-3-7891-1375-8
Verlag: Oetinger
Erscheinungsjahr: 2019
Illustration: Susanne Göhlich
Seiten: 208
Preis: 13,00 €


Das könnte Dir auch gefallen:

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive