Auf diese Jugendbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2016 – Teil 2

Auf diese Jugendbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2016 – Teil 2

Ich weiß, ich bin spät dran, mit meiner Vorstellung der Jugendbuch-Neuerscheinungen des Frühjahrs, zumal viele der von mir ausgesuchten Titel bereits erschienen sind. Dennoch freue ich mich sehr aufs Lesen dieser Bücher und einen ersten Teil der Neuerscheinungen habe ich ja bereits präsentiert. Hier also kommt Teil zwei:

Tommy Wallach: “We all looked up”

We All Looked Up von Tommy Wallach

Peter, Anita, Andy und Eliza haben noch zehn Wochen zu leben.
Sie sind nicht krank, oder möchten ihrem Leben selbst ein Ende setzen, nein. Ein Asteroid kommt auf die Erde zu und wird allem bald ein Ende bereiten.
Die letzten Wochen ihres Lebens gilt es nun zu nutzen, denn die nächsten Wochen sind alles, was von der Zukunft übrig geblieben ist. Wenn Hoffnungen und Träume umgesetzt werden wollen, dann ist jetzt die Zeit dafür. Eine zweite Chance wird niemand bekommen.

Was zählt jetzt wirklich, das müssen sich die vier nun wohl oder übel fragen. Ehrgeiz, gute Stimmung, einfach sorgenfrei weiter machen? Oder doch etwas ganz anderes?

Ich erinnere mich an ein Jugendbuch mit ähnlichem Thema, welches einer meiner Kolleginnen sehr gut gefallen hat. Auf den Titel komme ich momentan zwar nicht, werde da nochmal recherchieren und bis ich es herausgefunden habe, lese ich eben “We all looked up”. Das Thema ist jedenfalls sehr spannend.

Dieses Buch ist bereits lieferbar.

» zur Leseprobe

Patrick Ness: “Das Morgen ist immer schon jetzt”

Das Morgen ist immer schon jetzt von Patrick NessDass Ness sehr spannende Zukunftsszenarien schreiben kann, hat er mit “Mehr als das” bereits bewiesen.

In “Der Morgen ist immer schon jetzt” geht es allerdings nicht um die Zukunft, sondern um die Gegenwart und darum, wie sie jemand, der nicht als Held geboren wurde, erlebt. Um Mickey und seine stinknormalen Probleme, wie zum Beispiel der Frage, ob er es jemals schaffen wird, Henna um ein Date zu bitten.
Es muss ja nicht immer gleich der Weltuntergang sein. Es gibt andere Dinge, die das Leben einzigartig machen.

Ich bin gespannt, ob Patrick Ness mich auf dieser weltlichen Ebene ebenfalls überzeugen kann.
Aber ich denke schon, denn schreiben kann er.

Dieses Buch erscheint im Juni 2016.» zur Leseprobe

Kate Gordon: “Wohin meine Flossen mich tragen”

Wohin meine Flossen mich tragen von Kate Gordon

Wenn ein Buch damit umschreiben wird, dass es für Leser von “Das Blubbern von Glück” genau passend sei, ist meine Aufmerksamkeit natürlich geweckt, denn  dieses Buch war eines meiner Kinderbuch-Highlights des letzten Jahres.

Allerdings ist Clementine Darcy, die Protagonisten von “Wohin meine Flossen mich tragen”, nicht elf/zwölf, sondern schon 15 Jahre alt. Sie ist ein bisschen verrückt und gehört nicht zu den coolen Kids, trägt Kleidergröße 44 und möchte einfach, dass alle um sie herum glücklich sind.
Doch in ihrer Familie gibt es Probleme: Die perfekte Schwester scheint nicht so perfekt zu sein der Bruder ist psychisch angeschlagen, woran die Familie zu zerbrechen droht.
Clementine versucht zu helfen, wo sie nur kann. Aber bald muss sie einsehen, dass jeder für sein eigenes Glück selbst verantwortlich ist.

Dieses Buch ist gerade erschienen.

» zur Leseprobe

Charles Benoit: “Cold Calls”

Cold Calls von Charles Benoit

Da ich einen Faible für amerikanische Highschool-Romane habe, komme ich an diesem Titel wohl nicht vorbei.
Der Autor selbst war als Highschool-Lehrer tätig. Ein Insider sozusagen.

Es geht um Eric, Shelley und Fatima, drei sehr unterschiedliche Schüler, die jeweils einen anonymen Anruf bekommen, der droht ihr Leben zu zerstören. Es sei denn, sie mobben ein paar bestimmte Mitschüler. Die drei wissen weder aus, noch ein und beginnen zu mobben…

Spannend: Highschool und Intrigen. Da freue ich mich drauf.

Dieses Buch ist bereits erschienen.

» zur Leseprobe

Marci Lynn Curtis: “Alles, was ich sehe”

Alles_was_ich_sehe

Maggie ist blind. Nicht von Geburt an – sie sich bestens erinnern kann, wie das Leben als Sehende ist.
Doch da passiert es, Maggie kann plötzlich wieder sehen, allerdings nur einen Teil der Welt um sie herum. Genauer gesagt einen zehnjährigen Jungen mit dem Namen Ben, durch den sie ein Teil ihres Lebens zurückzubekommen scheint. Bens großer Bruder singt in einer Band. Er sieht sehr gut aus, doch er läßt Maggie abblitzen, zumal er glaubt, dass Maggie ihre Blindheit nur vortäuscht. Was ja auch stimmt. Aber warum kann sie eigentlich nur Ben sehen? Ja, das ist die Frage…

Königskinder macht ja immer so schöne Bücher. Sowohl optisch, als auch inhaltlich.
Ich könnte mich durchs ganze aktuelle Programm lesen.
Mache ich wahrscheinlich auch.

Dieses Buch ist bereits lieferbar.

» zur Leseprobe

Emma Mills: “Jane & Miss Tennyson”

Jane_Tennyson

Devon Tennyson ist mit ihrem Leben eigentlich ganz zufrieden. Auch damit, dass sie in ihren besten Freund verliebt ist. Heimlich, versteht sich.
Doch dann kommt alles ganz anders: Foster, Devons Cousin, zieht bei ihrer Familie ein und dann taucht auch noch der furchtbar arrogante (aber unglaublich gut aussehende) Schönling Ezra auf. Doch beide sind nicht so, wie Devon es erwartet hat…

Das klingt nach einem schönen Liebesroman und da er von Königskinder ist, kann er ja eigentlich nur gut sein.

Dieses Buch ist bereits erschienen.

Update: Ich habe dieses Buch nun gelesen und bin vollkommen verzaubert.

» zur Rezension

» zur Leseprobe

Sarah Darer Littman: “Die Welt wär besser ohne Dich”

Die_Welt_besser_ohne_dich

Mobbing ist ja in Jugendbuch-Romanen ein großes Thema.

So auch in diesem: Es geht um Lara, die im Internet Christian kennen gelernt und sich in ihn verliebt hat. Doch dann postet Christian eine Nachricht auf ihrer Pinnwand, die alles zerstört: “Die Welt wär besser ohne Dich”. Im Minutentakt schreiben ganz viele Leute ähnliche Kommentare und irgendwann erträgt Lara diese Beleidigungen einfach nicht mehr..

Dieses Buch ist bereits lieferbar.

» zur Leseprobe

Patricia Schröder: “The Perfect”

Leenas größter Wunsch ist es, Modedsesignerin zu werden. Als DER Modemacher schlechthin eine Assistentin sucht, ist sie sofort hingerissen und setzt alles daran ihren Traum wahr zu machen. Ihre Freundin Jazz ist ebenfalls begeistert und bewirbt sich.

Beide werden zum Casting zugelassen und erhalten damit Zugang zu einer Welt, die hochfaszinierend ist, die glitzert, die schillert, aber auch ihre Schattenseiten hat. Hier geht es nur um eines: Die Beste zu sein, koste es was es wolle.

Diese glitzernde, doch sehr eigene Welt der Mode, finde ich persönlich sehr interessant und bisher habe ich noch kein Jugendbuch entdeckt, das sich mit diesem Thema befasst. Daher freue ich mich sehr auf dieses Buch, das bereits erschienen ist.

» zur Leseprobe

Michelle Falkoff: “Playlist for the Dead”

Da war eine Party und ein Streit. Das weiß Sam noch. Am nächsten Morgen ist Sams Freund Hayden tot. Warum das so ist, daran kann sich Sam absolut nicht mehr erinnern.
Hayden hat Sam allerdings eine Playlist und einen Zettel hinterlassen, auf welchem steht, dass Sam schon verstehen werde, wenn er sich die 27 Songs der Playlist anhöre.
So hört Sam sich durch und merkt, dass er seinen besten Freund gar nicht wirklich gekannt hat.

Dieses Buch ist bereits lieferbar.

» zur Leseprobe


Das könnte Dich vielleicht auch interessieren:

3 thoughts on “Auf diese Jugendbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2016 – Teil 2
Buchstabenträumerin

Hey 🙂
Ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden, welches Buch ich hier am besten finde. Du hast eine ganz wundervolle Auswahl getroffen und ich möchte am liebsten jedes Buch sofort lesen. Vielen lieben Dank für diese tollen Tipps!
Liebe Grüße,
Anna

Friederike

Liebe Anna,

vielen Dank. Gerne. Vorschauen zu durchforsten gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen :).
Momentan bin ich noch an den „Knochenuhren“ (Mitchell), aber danach fange ich gleich mit Jane & Tennyson an…oder mit „We all looked up“….oder mit „Wohin meine Flossen mich tragen“. Ja, Du hast recht. Die Wahl fällt schwer, zumal ich alle drei bereits auf dem Reader habe.

Ich wünsche Dir einen schönen (Lese-) Abend,
viele Grüße,
Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: