Holly Goldberg Sloan: “Glück ist eine Gleichung mit 7”

Holly Goldberg Sloan: “Glück ist eine Gleichung mit 7”

Warum dieses Buch bei mir ein Jahr lang ungelesen im Regal stand, ist mir ein Rätsel, denn es hat mich sehr glücklich gemacht.

Willow interessiert sich sehr für Pflanzen, die Zahl 7 und menschliche Krankheiten.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie sich stundenlang im Krankenhaus aufhält und die wartenden Patienten studiert bzw. diagnostiziert. Bei sich selbst und ihren Eltern macht sie das ja schließlich auch.
Das ist ganz normal – für Willow jedenfalls. Das Pflegepersonal des Krankenhauses sieht das allerdings ganz anders…

Da Willow somit die “Forschungsgegenstände” ausgegangen sind, fokussiert sie sich auf ihr zweites Interessensgebiet: Pflanzen.
Ihre Eltern, die Willow als Baby adoptiert haben, haben ihr geholfen einen Garten anzulegen und diesen erforscht und studiert ihre Tochter nun mit Hingabe. Sie liebt ihn über alles. Aber Pflanzen sprechen nicht.

Sehr schön wäre es, wenn Willow Freundinnen hätte, die dies übernehmen würden, doch dies gestaltet sich schwierig. Seit dem Kindergarten gilt sie als “Spinner” – sie ist hochbegabt, interessiert sich für einfach alles und findet so zum Beispiel heraus, dass “die braunen Sprenkel auf den Gartenmöbeln Bienen-Aa” sind.
Aber keine ihrer Recherchen klärt sie über ihr eigentliches Interessensgebiet Nummer eins auf: Teenager aus Freunde.

Als Willow auf eine weiterführende Schule kommt, sehen sie und ihre Eltern die Chance für einen Neuanfang.
Dass ihre Tochter ausgerechnet an ihrem ersten Schultag jedoch ihr “Garten-Outfit” als Statement über ihr Verhältnis zur Natur tragen möchte, sehen die Eltern skeptisch. Aber Willow hat sich darüber, was sie mit ihrer Kleiderwahl ausdrücken möchte, Gedanken gemacht. Sehr viele Gedanken. Zu viele.
Denn der Schuss geht nach hinten los.

Wie es Willow jedoch gelingt Freunde zu finden und zwar genau zu der Zeit, als sie vom Schicksal sehr hart getroffen wird, das beschreibt die amerikanische Schriftstellerin Holly Goldberg Sloane ganz zauberhaft, mitfühlend und mit einer wunderbaren Portion Humor.
Dabei kreiert sie Figuren die ihresgleichen suchen, wie zum Beispiel den nunja etwas faulen Sozialarbeiter Dell Duke, der seinen Beruf nicht gerade mit Leidenschaft ausübt. Man könnte sogar sagen, er habe den Beruf verfehlt.
Doch als er Willow vor sich sitzen hat, muss er sein bisheriges System überdenken – und seine Komfortzone verlassen. Noch weiß er dies nicht, aber Willow weiß es.
Und das genügt – sie ist da beharrlich.

Während der Lektüre musste ich so oft schmunzeln, denn die Figuren sind schlagfertig und witzig – manchmal auch ganz unfreiwillig.
Sie alle werden sich im Laufe des Romans verändern und zwar auf sehr positive Art und Weise. Sie lernen voneinander, betrachten die Welt aus einer anderen Perspektive und bleiben doch sie selbst.
Ganz wunderbar.

» zur Leseprobe

Ab 12 Jahren.


ISBN: 978-3-423-62660-6
Verlag: dtv
Erscheinungsjahr: 2017
Übersetzung: Wieland Freund
Seiten: 363
Preis: 9,95 €

Die gebundene Ausgabe dieses Titels ist 2015 bei Hanser erschienen.


Das könnte Dir vielleicht auch gefallen:

2 thoughts on “Holly Goldberg Sloan: “Glück ist eine Gleichung mit 7”
Daslesendesatzzeichen

Für mich ist es eines der schönsten Bücher, das ich jemals gelesen habe!!
„Wunder“ von Palacio ist auch großartig!

    Friederike

    Das sehe ich genauso :).

    Viele Grüße,
    Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive