Monatsrückblick – Dezember 2018

Monatsrückblick – Dezember 2018

Für mich war in diesem Jahr schon vor dem 24. Dezember Weihnachten, denn die Verlagsprogramme für das Frühjahr 2019 sind erschienen – was für mich immer sehr aufregend ist.
Die Neuerscheinungen auf die ich mich besonders freue habe ich bereits veröffentlicht. Des Weiteren habe ich meine Lesejahr Revue passieren lassen und meine Lieblingsbücher des Jahres 2018 gekürt.
Außerdem hat mich das “Bücher-Best-Of 2018” der Zeitschrift “Brigitte” auf Bücher aufmerksam gemacht, denen ich bisher noch keine Beachtung geschenkt hatte – und natürlich habe ich auch gelesen:

Davide Morosinotto: “Verloren in Eis und Schnee”
Leningrad im Jahr 1943: Die Zwillinge Viktor uns Nadja werden aufs Land verschickt. Ihre Mutter hat ihnen eingeschärft sich nicht zu trennen.
Doch genau dies geschieht…

Davide Morosinotto hat hier einen realistischen und sehr spannenden Roman über den zweiten Weltkrieg geschrieben. Toll!

Ab 12 Jahren.

Timo Parvela: “Ella und das Festkonzert”
Ausgerechnet Ellas Klasse soll das Muttertagskonzert ausrichten. Dass keiner ein Instrument beherrscht, ist zunächst nebensächlich…

So lustig!

Ab 8 Jahren.

Cath Crowley: “Das tiefe Blau der Worte”
Rachel liebt ihren besten Freund Henry. Dieser pflegt jedoch eine On- und Off-Beziehung mit einer anderen.
Als Rachel umzieht, beschließt sie ihm einen Brief in sein Lieblingsbuch zu legen, das er jeden Abend zur Hand nimmt und ihm ihre Liebe zu gestehen.
Sie rechnet damit, noch am selben Abend eine SMS zu bekommen.
Doch Henry meldet sich nicht…

Normalerweise bin ich bei Romanen, in denen es Bücher bzw. Buchhandlungen (Henrys Familie besitzt ein Antiquariat) skeptisch.
Doch dieser hier hat mich vollkommen überzeugt.
Ich bin ganz verliebt in dieses Buch!

ab 14 Jahren.

Michaela Kastel: “So dunkel der Wald” (nicht im Bild)
Ronja und Jannik leben im Wald. Immer wieder bekommen sie neue Geschwister. Allerdings sind sie in keinster Weise mit diesen verwandt, denn ihr Vater ist nicht ihr Vater – sondern der Mann, der sie entführt hat.,,

Spannend, tiefgründig und richtig gut!


Das könnte Dich auch interessieren:

2 thoughts on “Monatsrückblick – Dezember 2018
Bücher in meiner Hand

Hallo Friederike
„Das tiefe Blau der Worte“ steht auf meiner Merkliste, Geschichten, die in Buchhandlungen spielen, mag ich sehr, deshalb freue ich mich es im 2019 mal zu lesen! Schon mal gut, dass es dir gefallen hat 🙂

Liebe Grüsse
Anya

    Friederike

    Ciao Anya,

    ich habe es so lange ignoriert und war dann so begeistert :)!
    Viel Spaß beim Lesen!

    Viele Grüße,
    Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive