Monatsrückblick – Februar 2019

Monatsrückblick – Februar 2019

Im Februar habe ich ein paar spannende Bücher gelesen, doch mein absolutes Highlight ist ein Buch, bei dem ich laut lachen musste und das definitiv zu meinen Lieblingsbüchern des Jahres 2019 zählt.
Und zwar dieses hier:

Lissa Evans: “Fips Fups muss weg”
Phine ist plötzlich im Lieblingsbuch ihrer Schwester Minnie gelandet. Im “Wimbli-Land”. Dort leben verschiedenfarbige sprechende nein, REIMENDE “Mülltonnen”, die einmal glücklich waren. Aber jetzt hat Minnies Lieblingskuscheltier Fips Fups die Herrschaft übernommen.
Phine und ihr lethargischer Cousin beschließen das Wimbli-Land zu retten.
Zusammen mit einer sprechenden Plastikkarotte und einem 1,80 großen lilafarbenen Plüschelefanten im Ballerinaröckchen…

Der Hit! Ich habe laut in der Straßenbahn gelacht! Definitiv auch etwas für Erwachsene mit Sinn für schrägen Humor.

Ab 10-99 Jahre.

Tara Isabella Burton: “So schöne Lügen” (nicht im Bild)
Louisa lebt in New York und möchte Schriftstellerin werden. New York ist jedoch sehr teuer und das mit der Karriere klappt auch nicht so wirklich.
Dann lernt sie die extrovertierte, wohlhabende Lavinia kennen, die sie von allen finanziellen Nöten befreit.
Das Ganze hat aber seinen Preis..

Super! In einem Rutsch gelesen.

Erscheint Mitte Mai 2019.

Bob Konrad / Daniela Kohl: “Der Knäckebrotkrach”
Mayo und Super sind bei ihren Großeltern und haben ihrer Mutter versprochen, nichts anzustellen.
Dass das nicht klappt, versteht sich von selbst.

Ein amüsantes Kindercomic – gezeichnet von “Lotta-Leben“ Illustratorin Daniela Kohl.

Ab 8 Jahre.

Natasha Bell: “Alexandra”
Alexandra ist verschwunden. Von einem Tag auf den anderen. Zurückgelassen hat sie ihre beiden Kinder und ihren Mann, der verzweifelter nicht sein könnte.
Ist die entführt worden? Oder ist sie freiwillig gegangen und wenn ja warum? Es war doch alles perfekt….
Eine Art “Gone Girl” mit Moderner Kunst.

Thematisch sehr interessant, ansonsten Krimifutter zum Runterlesen.

Joachim Friedrich & Minna McMaster: “Lukas und die Meckerschweinchen”
Lukas kann Tiere verstehen. Das ist prima, aber die Meerschweinchen meckern wirklich viel.
Als eines von ihnen verschwindet, macht Lukas sich gemeinsam mit seinem hypochondrischen Kater, einer Freundin und ihrer nicht sehr intelligenten Dogge auf die Suche.

Sehr lustig!

Ab 8 Jahre

Romy Hausmann: “Liebes Kind”
Eine Frau wird mit ihrer Tochter im Wald aufgefunden. Die Frau ist angefahren worden und es besteht der Verdacht, dass es sich um die seit 14 Jahren vermisste Lena Beck handelt…

Spannend! In zwei Tagen ausgelesen.


Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive