Auf diese Taschenbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2018 – Teil 2

Auf diese Taschenbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2018 – Teil 2

Kürzlich habe ich die Taschenbuch-Neuerscheinungen aus den Frühjahrsprogrammen 2018 vorgestellt, die ich noch nicht gelesen habe und auf die ich sehr gespannt bin.
Aber es erscheinen in den kommenden Monaten natürlich auch Taschenbuchausgaben diverser Titel, die ich bereits kenne und die mich sehr begeistert haben:

Eve Harris: “Die Hochzeit der Chani Kaufman”

Dieses wunderbare Buch hat mir eine unbekannte Welt nähergebracht. Großartig!
Eines meiner Lieblingsbücher des Jahres 2015.

Dieser Roman erscheint im April 2018 als Taschenbuch.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe

Evelyn Waugh: “Tod in Hollywood”

Seit ich “Eine Handvoll Staub” gelesen habe, bin ich ein Fan des Meisters des britischen Humors.
“Tod in Hollywood” ist eine sehr böse Satire auf die Bestattungsbranche – und auf die Amerikaner.

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe

Oliver Hilmes: “Berlin 1936 – Sechzehn Tage im August”

Hier geht es um die Olympischen Spiele 1936 und wenn jemand Geschichte unterhaltsam und kenntnisreich transportieren kann, dann ist es Oliver Hilmes!

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)

Emma Cline: “The Girls”

Dass dieser Roman ein Debüt ist, konnte ich kaum glauben, denn Emma Cline schreibt hier so intensiv, fesselnd und lyrisch gelassen von einem Mädchen, das in den Dunstkreis der Verehrerinnen Charles Mansons gerät.
Wahnsinnig gut. Eines meiner Lieblingsbücher des Jahres 2016.

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe

Jesper Wung-Sung: „Opfer – Lasst uns hier raus!”


Ein apokalyptisch-düsterer Roman darüber, was passiert, wenn keine Regeln mehr gelten.

Ab 14 Jahren.

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Paperback-Ausgabe)

Haruki Murakami: “Wenn der Wind singt / Pinball 1973”

Lange wollte der japanische Kult-Autor nicht, dass seine ersten beiden Romane außerhalb Japans publiziert werden. Nun ist dies doch geschehen und ich muss ehrlicherweise sagen, dass man merkt, dass es sich um Debütromane handelt.

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)

Sylvie Schenk: “Schnell, Dein Leben”

Dieses Buch ist ein wahres Kleinod und weshalb es nicht auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand, ist mir nach wie vor ein Rätsel.
Sylvie Schenk ist Französin, schreibt aber in deutscher Sprache und verarbeitet in “Schnell, dein Leben” viele intensive Themen, wie zum Beispiel die Frage danach, weshalb ein Mensch sich in ein Leben fügt, von dem er von vornherein weiß, dass es kein Glückliches sein wird.

Großartig!

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)

Jeff VanderMeer: “Auslöschung”

Ich weiß nicht, in welche Kategorie man dieses Buch stecken soll. Es ist irgendwas zwischen Science-Fiction und mystischem Bio-Thriller.
Aber das ist eigentlich auch egal, denn es ist irrsinnig gut geschrieben.

Die Verfilmung des Buches mit Natalie Portman und Jennifer Jason Leigh wird ab März 2018 auf Netflix zu sehen sein. Ich bin sehr gespannt!

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zur Leseprobe

Matthias Brandt: “Raumpatrouille”

Ich muß zugeben, dass ich zunächst so manchen Vorbehalt bezüglich dieses Werkes hatte. Ein schreibender Schauspieler, da hatte ich Bedenken.
Vollkommen zu Unrecht, denn Matthias Brandt kann sehr gut schreiben und lässt uns an seiner Kindheit im Kanzleramt teilhaben.
Sehr schön!

Dieses Taschenbuch ist bereits erschienen.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe

Takis Würger “Der Club”

In einem Rutsch war dieses Buch gelesen! Ein Pageturner über einen elitäre Club in Cambridge.
Eines meiner Lieblingsbücher des Jahres 2017.

Dieser Roman erscheint im April 2018 als Taschenbuch.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe

Margaret Atwood: “Das Herz kommt zuletzt”

Margaret Atwood beschreibt hier eine Version der Zukunft und läßt ihrer Phantasie freien Lauf. Verrückt, skurril und abgedreht. Tiptop.

Dieser Roman erscheint im Mai 2018 als Taschenbuch.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)

Kanae Minato: “Geständnisse”

Ein raffinierter Spannungsroman über eine Lehrerin, die sich auf perfide Art und Weise an ihren Schülern rächt.
Dass man dabei noch so manches über die japanische Gesellschaft erfährt, rundet das Ganze ab.
Eines meiner Lieblingsbücher des Jahres 2017.

Dieser Roman erscheint im Juni 2018 als Taschenbuch.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)

Shari Lapena: “The Couple Next Door”

Ein Krimi der in Richtung “Girl on the Train” und “Gone Girl” geht, sprachlich nicht anspruchsvoll ist, mir aber viel Spaß gemacht hat.

Dieser Krimi erscheint im Juni 2018 als Taschenbuch.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Paperback-Ausgabe)

Brian Katcher: “Ana und Zak”

Ein witziges Jugendbuch mit schlagfertigen Protagonisten.

Ab 14 Jahren.

Dieser Roman erscheint im Juni 2018 als Taschenbuch.
Die Paperback – Ausgabe ist lieferbar.


» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Paperback – Ausgabe)

T.C. Boyle: “Die Terranauten”

Was soll ich sagen: T.C. Boyle geht immer.

Dieser Roman erscheint im Juli 2018 als Taschenbuch.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)

Jary Nelson: “Ich gebe Dir die Sonne”

Lange habe ich nach einem Buch gesucht, dass ich Lesern des Kult-Romans “Das also ist mein Leben” (The perks of being a wallflower) von Stephen Chbosky empfehlen kann. Jetzt habe ich es gefunden.

Ab 14 Jahre.

Dieses Roman erscheint im August 2018 als Taschenbuch.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Gebundene Ausgabe)


Das könnte Dich auch interessieren:

2 thoughts on “Auf diese Taschenbuch-Neuerscheinungen freue ich mich im Frühjahr 2018 – Teil 2
Constanze Matthes

Ich werde mir mal den Wung-Sung als Tipp aus Deiner wunderbaren Liste „klauen“. Schenk fand ich großartig, auch „Berlin 1936“. Von VanderMeer habe ich sein neuestes Buch auf dem Stapel liegen. Viele Grüße

    Friederike

    Ja! Schenk und Hilmes sind toll!
    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen.

    Viele Grüße
    Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive