Auf diese Taschenbuch – Neuerscheinungen freue ich mich im Herbst 2020

Auf diese Taschenbuch – Neuerscheinungen freue ich mich im Herbst 2020

Auch in diesem Herbst erscheinen einige Romane, die ich bereits in der gebundenen Ausgabe gelesen habe, als Taschenbuch. Ein paar sind auch schon lieferbar und stehen bei uns in der Buchhandlung in der Empfehlungswand.
Wer also bei der Hardcover-Ausgabe gezögert hat: Jetzt ist die Hemm- bzw. Preisschwelle ja geringer – und Bücher kann man ja sowieso nie genug haben..;).

Hier sind also die Taschenbücher auf die ich mich in diesem Herbst besonders freue:

Marijke Schermer: “Unwetter”

Als Emilia von einem langen Spaziergang mit ihrem Fast-Freund Bruch nach Hause kommt, steht ein Mann vor der Eingangstür, den sie mit ins Haus lässt, weil sie denkt, dass er auch in einer der Wohnungen wohnt.
Diese Annahme ist falsch. Der Mann schlägt sie zusammen und vergewaltigt sie.
Emilia erzählt niemandem davon. Auch Bruch nicht, mit dem sie nach drei Monaten Funkstille zusammenkommt und jetzt schon zwölf Jahre verheiratet ist…

Mit viel Feingefühl schreibt die niederländische Autorin Marijke Schermer davon, wie der Alltag von Emilia immer schwieriger wird, weil sie glaubt, dass es zu spät ist, über diese Nacht zu sprechen.
Großartig!

Dieses Taschenbuch ist bereits lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Kristen Roupenian: “Cat Person”

Über die Wünsche, Ansprüche und Sehnsüchte der Menschen in der heutigen Zeit ist ja schon viel geschrieben worden.
Aber nicht so.
Schonungslos, verstörend und irrsinnig gut.

Eines meiner Highlights des Jahres 2018!

Dieses Taschenbuch ist bereits lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Hanya Yanagihara: “Das Volk der Bäume”

Dass der von sich selbst sehr eingenommene Wissenschaftler Norton Perina überhaupt an der Expedition der unerforschten Insel Ivu´ivu teilnimmt, ist mehr dem Zufall geschuldet, denn Frucht harter Arbeit.
Vor Ort trifft er auf er auf einen Eingeborenen-Stamm, dessen Mitglieder älter sind, als es sich je ein Mensch hat vorstellen können. Perina entdeckt den Grund dafür und wird er mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Weshalb er jetzt im Gefängnis sitzt und seine Memoiren schreibt, das ist eine ganz andere Geschichte…
Ich bin vollkommen in die abgeschiedene Welt der Insel abgetaucht und habe alles um mich herum vergessen.
Richtig gut und dramaturgisch clever aufgebaut.
Daumen hoch!

Dieses Taschenbuch erscheint Ende November 2020.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Cath Crowley: “Das tiefe Blau der Worte”

Rachel ist in ihren besten Freund Henry verliebt. Diese hat jedoch eine On- und Off-Beziehung mit einer anderen.
Als Rachel erfährt, dass sie umziehen wird, beschließt sie Henry einen Brief zwischen die Seiten seines Lieblingsbuchs zu stecken und ihm ihre Liebe zu gestehen.
Sie ist sich sicher, dass er den Brief finden wird, denn er liest jeden Abend in besagtem Buch.
Daher rechnet sie fest damit, noch am gleichen Abend eine SMS von ihm zu bekommen.
Doch Henry meldet sich nicht…

Romane, die in Buchhandlungen oder Antiquariaten spielen (Henrys Familie betreibt ein solches), machen mich ja generell skeptisch, zumal der Beruf des Buchhändlers zumeist stark romantisiert wird.
“Das tiefe Blau der Worte” hat mich jedoch überzeugt.
Ich bin ganz verliebt in dieses Buch!

Dieses Taschenbuch erscheint Anfang Dezember 2020.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Davide Morosinotto: “Verloren in Eis und Schnee”

Als Leningrad von den deutschen Truppen angegriffen wird, werden die Zwillinge Viktor und Nadja mit vielen anderen Kindern aufs Land verschickt. Ihre Mutter hat ihnen eingeschärft, sich niemals zu trennen.
Doch genau dies geschieht. Nadja steigt in Zug 76, Viktor in Zug 77. Eigentlich sollten beide Züge das gleiche Ziel haben, doch dem ist nicht so…

Wie die beiden ihren Mut sammeln und alles daran setzen sich wieder zu sehen, schildert Davide Morosinotto so soghaft, dass ich dieses Buch nicht mehr weglegen konnte.
Großartig!

Dieses Taschenbuch erscheint im Dezember 2020.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» bei Thalia bestellen (Affiliate Link)

Romy Hausmann: “Liebes Kind”

Ob es sich bei der von einem Auto angefahrenen Frau, die mit ihrer Tochter im Wald aufgefunden worden ist, um die seit vierzehn Jahren vermisste Lena Beck handelt?
Wir werden es erfahren…

Diesen Bestseller habe ich in zwei Tagen ausgelesen.
Spannend!

Dieses Taschenbuch erscheint Ende Oktober 2020.
Die Paperback-Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Dörte Hansen: “Mittagsstunde”

Dörte Hansens Bestseller “Altes Land” war vor ein paar Jahren eine absolute Überraschung für mich. So ein tolles Buch!

Daher war ich “Mittagsstunde” gegenüber sehr skeptisch, denn ich hatte Angst, enttäuscht zu werden. Doch das war nicht der Fall.
“Mittagsstunde” ist ein tiefer Roman über das Leben, darüber, dass wir den Lauf der Zeit nicht aufhalten können und darüber, dass es vielleicht manchmal einfach Zeit für etwas Neues ist.
Großartig!

Dieses Taschenbuch erscheint im Februar 2021.
Die gebundene Ausgabe ist lieferbar.

» zu meiner Rezension

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Jessica Townsend: “Nevermoor – Fluch und Wunder”

Morrigan ist zehn Jahre alt und verflucht. Sie wird an ihrem elften Geburtstag sterben.
Deshalb lohnt es sich für ihre Eltern auch gar nicht, in dieses Kind zu investieren. Schlimmer noch: Sie ist der Sündenbock für alles, was schief geht.

Daran dass sich die alte Nachbarin beim Schlittschuhlaufen den Fuß gebrochen hat, ist natürlich Morrigan Schuld, denn sie war auch an der Schlittschuhlaufbahn.
Und daran, dass dieser Junge beim Buchstabierwettbewerb versagt hat, ist natürlich auch Morrigans Schuld, denn sie ist ihm kurz vorher über den Weg gelaufen.
Ihr Vater zwingt Morrigan immer Entschuldigungsbriefe zu schreiben. Obwohl sie doch wirklich nichts dafür kann, dass sie Leute nicht aufpassen, oder zu dumm zum Buchstabieren sind!

In diesen erzwungenen Entschuldigungsbriefen schreibt Morrigan das auch, aber der Vater korrigiert es natürlich.
An ihrem 11. Geburtstag steht dann aber plötzlich ein seltsamer Herr vor der Tür – und nein, es ist nicht der Tod, der Morrigan abholt und den Fluch erfüllt.
Es ist Jupiter North, der der “Wundersamen Gesellschaft” angehört und der Morrigan mit nach Nevermoor nimmt, eine fantastische Welt jenseits der Kirchturmuhr…

Warum dieser Roman hierzulande kein Bestseller geworden ist, ist mir absolut unverständlich, denn ich bin sicher, dass alle Harry-Potter-Fans begeistert sein werden.
Ich war hin und weg und werde einen Stapel der gebundenen Ausgabe auf unseren Weihnachtsempfehlungstisch im Laden legen.
Denn das Taschenbuch erscheint erst im Mai 2021.

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Alex wird bald mit ihrer besten Freundin zu einer Backpacker- Reise nach Thailand aufbrechen. Dann sagt ihre Freundin ab und Alex ist fix und fertig. Als Rosie, ein Mädchen, das Alex allerdings nicht wirklich gut kennt, anbietet mit zu kommen, sagt Alex zu.
Hauptsache sie kann sich ihre Traumreise erfüllen.

Die beiden posten fleißig Bilder ihrer Erlebnisse und alles scheint perfekt zu sein.
Doch dann melden sich Rosie und Alex plötzlich nicht mehr….

Ich habe diesen Krimi in einem Rutsch gelesen: Spannend, abwechslungsreich, super!

Dieses Taschenbuch erscheint Ende Januar 2021.
Die Paperback-Ausgabe ist lieferbar.

» zur Leseprobe (Affiliate Link)

Des weiteren sind einige Taschenbuch-Erscheinungstermine aus dem Frühjahr 2020 aus uns allen bekannten Gründen in den Herbst verschoben worden.
Diese Taschenbücher, (wie zum Beispiel „Du wolltest es doch“ von Louise O´Neill und „Das Geburtstagsfest“ von Judith Taschler) findet ihr hier.


Das könnte Dich auch interessieren:

2 thoughts on “Auf diese Taschenbuch – Neuerscheinungen freue ich mich im Herbst 2020
Constanze Matthes

Die „Mittagsstunde“ habe ich sehr sehr gern gelesen. „Verloren in Eis und Schnee“ steht schon etwas länger auf meiner Leseliste, deshalb danke ich Dir sehr für Deinen tollen Tipp. Viele Grüße

    Friederike

    Ich bin gespannt, was Du dazu sagen wirst.

    Viele Grüße,
    Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive